zwangsversteigerung

Dieses Thema "ᐅ zwangsversteigerung - Immobilienrecht" im Forum "Immobilienrecht" wurde erstellt von homer2222, 12. Oktober 2018 um 13:22 Uhr.

  1. homer2222

    homer2222 Boardneuling 12.10.2018, 13:22

    Registriert seit:
    Freitag
    Beiträge:
    14
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    zwangsversteigerung

    Guten Tag liebes Forum,

    ich hätte mal eine allgemeine Frage.
    mal angenommen

    A ist Besitzer einer Immobilie
    B ist Grundschuldgläubiger (1. Rang) (100.000 Euro) und betreibt die Zwangsversteigerung und möchte die Immobilie ersteigern.
    Es gibt nachrangig weitere Grundschuldgläubiger

    angenommen, das Haus geht zu 70.000,-- an den B.

    muss B. die 70.000 nun bezahlen obwohl er 100.000 zu "gute" hat und an wen?
     
    #1
  2. ISpeech

    ISpeech Senior Mitglied 12.10.2018, 13:27

    Registriert seit:
    31. Mai 2015
    Beiträge:
    395
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    38
    100% positive Bewertungen (395 Beiträge, 28 Bewertungen)100% positive Bewertungen (395 Beiträge, 28 Bewertungen)100% positive Bewertungen (395 Beiträge, 28 Bewertungen)100% positive Bewertungen (395 Beiträge, 28 Bewertungen)100% positive Bewertungen (395 Beiträge, 28 Bewertungen)100% positive Bewertungen (395 Beiträge, 28 Bewertungen)100% positive Bewertungen (395 Beiträge, 28 Bewertungen)100% positive Bewertungen (395 Beiträge, 28 Bewertungen)100% positive Bewertungen (395 Beiträge, 28 Bewertungen)100% positive Bewertungen (395 Beiträge, 28 Bewertungen)
    AW: zwangsversteigerung

    Zunächst an die Landesjustizkasse und dann legt der Teilungsplan fest, wie die Auszahlung erfolgt. B bekommt dann halt ne Menge wieder zurück, wenn nicht im Rang zuvor (z.B. Grundsteuer) andere bedient werden.
     
    #2
  3. homer2222

    homer2222 Boardneuling 12.10.2018, 13:46

    Registriert seit:
    Freitag
    Beiträge:
    14
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: zwangsversteigerung

    danke erstmal, aber ich meine, muß B mit den 70.000,-- NICHT die Grundschuldgläubiger, die NACH diesem eingetragen sind bedienen? ALso fiktiv GSG C, D etc??
    Ich dachte mal soetwas gelesen zu haben, oder unterleige ich da einem Irrtum??
    Grundsteuern, Kosten für die ZV etc ist klar, soll nur um die Rangverteilung gehen. Also B muss die 70.000,-- voll bezahlen und kann diese NICHT mit seinen Schulden aufrechnen?
    Meinst Du mit "Landesjustizkasse" die Kosten für die ZV?
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2018 um 14:11 Uhr
     
    #3
  4. ISpeech

    ISpeech Senior Mitglied 12.10.2018, 14:07

    Registriert seit:
    31. Mai 2015
    Beiträge:
    395
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    38
    100% positive Bewertungen (395 Beiträge, 28 Bewertungen)100% positive Bewertungen (395 Beiträge, 28 Bewertungen)100% positive Bewertungen (395 Beiträge, 28 Bewertungen)100% positive Bewertungen (395 Beiträge, 28 Bewertungen)100% positive Bewertungen (395 Beiträge, 28 Bewertungen)100% positive Bewertungen (395 Beiträge, 28 Bewertungen)100% positive Bewertungen (395 Beiträge, 28 Bewertungen)100% positive Bewertungen (395 Beiträge, 28 Bewertungen)100% positive Bewertungen (395 Beiträge, 28 Bewertungen)100% positive Bewertungen (395 Beiträge, 28 Bewertungen)
    AW: zwangsversteigerung

    C und D bekommen doch gar nichts, wenn B noch 100.000 bekommen müsste. Wie hoch ist denn noch die Forderung von B die mit der Grundschuld gesichert ist?

    Landesjustizkasse ist die Kasse vom Zwangsversteigerungsgericht. Kann in einem anderen Bundesland anders heißen.
     
    #4
    Jetzt Rechtsfrage stellen
  5. homer2222

    homer2222 Boardneuling 12.10.2018, 14:17

    Registriert seit:
    Freitag
    Beiträge:
    14
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: zwangsversteigerung

    Also B hat 100.000 Ford. die in gleicher Höhe per Grundschuld gesichert sind.

    Also B ist nun neuer Eigentümer und muss 70.000 an die Justizkasse bezahlen.

    also bekäme er 30.000 (+ NK) zurück und der verbleibende Rest geht an C und D??
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2018 um 14:43 Uhr
     
    #5
  6. AR0710

    AR0710 Senior Mitglied 12.10.2018, 14:53

    Registriert seit:
    28. Juli 2018
    Beiträge:
    315
    Renommee:
    34
    100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)
    AW: zwangsversteigerung

    B ist der bestbetreibende Gläubiger gewesen. Interessanter wäre die Frage, was haben die nachrangigen Gläubiger gemacht.

    Im Versteigerungsverfahren gilt aber der Deckungs- und Übernahmegrundsatz. Das bedeutet, dass er alles was dem Recht III/1 vorgeht übernehmen muss. Die nachrangigen Rechte erlöschen nach den Versteigerungsbedingungen.

    Richtig ist auch erwähnt worden, dass es Rangfolgen gibt, die noch vor der Befriedigung von B an der Reihe sind. Da wären die Gerichtskosten zu erwähnen.

    Da B die Immobilie für 70.000,00 ersteigert hat, so bleibt nach Buchlage nichts übrig. Jetzt kommt es darauf an, auf Grund welcher Hauptforderung B die Versteigerung betrieben hat. Es könnte ja sein, dass Versteigerung lediglich wegen 20.000,00 Hauptforderung versteigert hat lassen. Somit besteht die Möglichkeit, dass am Ende was übrig bleibt. Hierzu muss aber B vortragen, da der Rechtspfleger den Teilungsplan nach Buchlage erstellt, und wir erinnern uns, die Grundschuld ist abstrakt zur Forderung.

    Will B nicht "alles haben" so kommen die nachrangigen Gläubiger dran. Haben die nichts angemeldet, so erhalten sie Zinsen gem. Buchlage für die letzten zwei Jahre von Amts wegen, danach auf deren Hauptforderung.
     
    #6
  7. homer2222

    homer2222 Boardneuling 12.10.2018, 15:14

    Registriert seit:
    Freitag
    Beiträge:
    14
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: zwangsversteigerung

    danke Ispeech und ARO710!

    könnte B auch nach § 85 a Abs. 3 ZVG die ZV betreiben und was bedeutet das?
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2018 um 15:22 Uhr
     
    #7
  8. homer2222

    homer2222 Boardneuling 12.10.2018, 15:45

    Registriert seit:
    Freitag
    Beiträge:
    14
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: zwangsversteigerung

    würde B einen Anwalt benötigen? Die Beantragung könne B wohl noch selbst. Wie sieht es mit der Durchführung aus, evtl. Versagen des Zuschlags falls 7/10 beim 1 versuch nicht erreicht werden? es geht nur um evtl rechtl. Fallstricke?
    Angenommen A macht keine Probleme (Dem A ist alles egal, kein "Querulant"). allerdings wie sieht es mit den anderen Gläubigern aus?

    Was wäre wenn B die ZV betreiben würde weil sich die Sicherheiten des A dadurch verschlechtert hätten, dass weitere Gläubiger in den "Startlöchern" stehen (=laufende Gerichtsverfahren und weitere drohende Schuldtitel gegen A)? B möchte den A nicht mehr schröpfen als nötig.
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2018 um 15:53 Uhr
     
    #8
  9. AR0710

    AR0710 Senior Mitglied 12.10.2018, 16:18

    Registriert seit:
    28. Juli 2018
    Beiträge:
    315
    Renommee:
    34
    100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)
    AW: zwangsversteigerung

    § 85a Abs. 3 ZVG verweist auf den Abs. 1. Demnach wäre ein Zuschlag nicht zu versagen, wenn wie vorliegend B das GrdStk ersteigert und 50% des Mindestgebots nicht erreicht. Voraussetzung ist, dass für B ein bestimmter Wert auf Grund seiner Hauptforderung erreicht wird. Aber die Frage kann man so einfach nicht beantworten, da zum einen das geringste Gebot nicht bekannt ist und zum anderen die Hauptforderung von B unbekannt ist.
     
    #9
  10. homer2222

    homer2222 Boardneuling 12.10.2018, 16:23

    Registriert seit:
    Freitag
    Beiträge:
    14
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: zwangsversteigerung

    Die Hauptforderung des B inkl. aufgelaufener Zinsen über die letzten 10 Jahre (rund 100.000) liegt so ziemlich genau an der Grundschuldgrenze von 100TE
     
    #10
  11. AR0710

    AR0710 Senior Mitglied 12.10.2018, 16:24

    Registriert seit:
    28. Juli 2018
    Beiträge:
    315
    Renommee:
    34
    100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)
    AW: zwangsversteigerung

    Die Frage ist nicht ganz verständlich.
    Da es weitere dingl. Gläubiger gibt, gibt es weitere Titel gegen A.

    Ein Anwalt benötigt B grds. nicht (§ 78 ZPO).
     
    #11
  12. AR0710

    AR0710 Senior Mitglied 12.10.2018, 16:26

    Registriert seit:
    28. Juli 2018
    Beiträge:
    315
    Renommee:
    34
    100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)
    AW: zwangsversteigerung

    Incl. Zinsen heißt nicht, dass es die Hauptforderung ist. Zinsen sind keine Hauptforderung.
    Das Problem ist, dass die Fälle hier fiktiv sind. So ist eine detailierte Prüfung nicht möglich.
     
    #12
  13. homer2222

    homer2222 Boardneuling 12.10.2018, 16:39

    Registriert seit:
    Freitag
    Beiträge:
    14
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: zwangsversteigerung

    Ja, ich verstehe. Aber der Hinweis (Zinsen gehören nicht zur Hauptford) war trotzdem schonmal gut
     
    #13
  14. homer2222

    homer2222 Boardneuling 12.10.2018, 16:43

    Registriert seit:
    Freitag
    Beiträge:
    14
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, homer2222 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: zwangsversteigerung

    "Die Frage ist nicht ganz verständlich.
    Da es weitere dingl. Gläubiger gibt, gibt es weitere Titel gegen A."



    A hat wohl noch ein paar Gerichtskosten angehäuft (rund 10.000 Euro, tituliert und eingetragen ins GB, nachrangig, hinter B), das war es wohl.
    Allerdings läuft gegen A gerade ein Prozess, irgendwas hat er sich wohl zu schulden kommen lassen.
    D.h. weitere demnächst titulierte Ford in Höhe von rund 20.000,-- (+ NK) stehen wohl an.
    A. ist nicht mehr in der Lage, die Forderungen auch nur ansatzweise zu bedienen.
     
    #14
  15. AR0710

    AR0710 Senior Mitglied 12.10.2018, 18:09

    Registriert seit:
    28. Juli 2018
    Beiträge:
    315
    Renommee:
    34
    100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 24 Bewertungen)
    AW: zwangsversteigerung

    Aber das kann B doch egal sein. Er hat als dinglicher Gläubiger die beste Rangposition. Was danach kommt kann ihm Wurscht sein.
     
    #15
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Zwangsversteigerung durch Finanzamt Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 9. Oktober 2017
Neu-Eigentümer zerstört Eigentum nach Zwangsversteigerung! Immobilienrecht 2. Juli 2017
Zwangsversteigerung Elternhaus, Ablösung der Forderungen durch §268? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 1. Dezember 2016
Rücktritt bei Zwangsversteigerung Immobilienrecht 15. Februar 2015
Zwangsversteigerung - Räumung Mietrecht 12. März 2012

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum