Widerruf von Vertrag ohne Belehrung.

Dieses Thema "ᐅ Widerruf von Vertrag ohne Belehrung. - Verbraucherrecht" im Forum "Verbraucherrecht" wurde erstellt von Paulpittner, 11. Januar 2018.

  1. Paulpittner

    Paulpittner Neues Mitglied 11.01.2018, 08:38

    Registriert seit:
    11. Januar 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Paulpittner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulpittner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulpittner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulpittner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulpittner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulpittner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulpittner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulpittner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulpittner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulpittner hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Widerruf von Vertrag ohne Belehrung.

    Fiktiver Fall:


    Unternehmer A unterzeichnet einen Vertrag von Dienstleistungsunternehmen B.

    Der Vertrag wurde vor 2 Monaten unterschrieben.

    Seit 12 Tagen ist dieser in Kraft.

    A möchte jetzt jedoch zurücktreten.

    Bei der Unterzeichnung fand keine widerrufsbelehrung statt.

    Jedoch nahm A schon eine Dienstleistung in Anspruch.


    Kann A trotzdem zurücktreten?
     
  2. mayerei

    mayerei V.I.P. 11.01.2018, 08:55

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    7.377
    Zustimmungen:
    589
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    311
    89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)
    Für Unternehmer gibt es kein Widerrufsrecht und deswegen auch keine Widerrufsbelehrung.
     
    onkelotto gefällt das.
  3. Wrzlfrzl

    Wrzlfrzl V.I.P. 11.01.2018, 09:59

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    4.613
    Zustimmungen:
    623
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    264
    76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)
    Im Fernabsatzrecht? Das ist aber hier nicht die Frage, oder?

    Hier ist alles enthalten, was den Rücktritt unmöglich macht.

    1. Es ist nicht ersichtlich, daß das Fernabsatzrecht greift, ergo kein Rücktrittsrecht. Verträge sind einzuhalten.
    2. Die Leistung ist bereits in Anspruch genommen worden, der Widerruf wäre damit sowieso ausgeschlossen.
     
  4. mayerei

    mayerei V.I.P. 11.01.2018, 10:05

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    7.377
    Zustimmungen:
    589
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    311
    89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)
    Ich hatte das so verstanden, es wird ja nach der Widerrufsbelehrung gefragt. Die gibt es aber für Unternehmer gar nicht.

    Aber da kommt ja auch noch jede Menge an anderen Gründen zusammen, weswegen ein Rücktritt ausfällt, weswegen es einfac nicht lohnt darüber zu diskutieren.
     
  5. Wrzlfrzl

    Wrzlfrzl V.I.P. 11.01.2018, 10:13

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    4.613
    Zustimmungen:
    623
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    264
    76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)
    Eben. Wenn ein Verunfallter mit dem Kopf unterm Arm in die Notaufnahme kommt, fragt man ja auch nicht, ob er Hühneraugen hat :)
     
  6. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 11.01.2018, 17:41

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    15.677
    Zustimmungen:
    1.445
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    966
    92% positive Bewertungen (15677 Beiträge, 1106 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15677 Beiträge, 1106 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15677 Beiträge, 1106 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15677 Beiträge, 1106 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15677 Beiträge, 1106 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15677 Beiträge, 1106 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15677 Beiträge, 1106 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15677 Beiträge, 1106 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15677 Beiträge, 1106 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15677 Beiträge, 1106 Bewertungen)
    Die erste Frage lautet dann: "Wo sind Sie krankenversichert?" :cool:

    (Und die zweite erst: "Sollen wir versuchen, den Kopf wieder anzunähen?")
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Rücksendekosten Widerruf Handy mit Vertrag Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 31. Juli 2013
Widerruf "Registrierungs-Vertrag" Verbraucherrecht 16. Januar 2013
Widerruf Finanzierung (verbundener Vertrag) Verbraucherrecht 6. September 2011
Widerruf nur über vollständigen Vertrag? Verbraucherrecht 21. September 2008
Widerruf Vertrag mit Telefonanbieter Verbraucherrecht 18. Mai 2004

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum