Website-Screenshot als Affiliate-Link

Dieses Thema "ᐅ Website-Screenshot als Affiliate-Link - Urheberrecht" im Forum "Urheberrecht" wurde erstellt von Lemone, 10. Januar 2018.

  1. Lemone

    Lemone Neues Mitglied 10.01.2018, 19:51

    Registriert seit:
    10. Januar 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Lemone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lemone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lemone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lemone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lemone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lemone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lemone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lemone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lemone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lemone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Website-Screenshot als Affiliate-Link

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    der im folgenden geschilderte Fall spielt im Affiliate-Marketing.

    Publisher (die Werbung-Veröffentlicher)
    Advertiser (die Werbung-Inserenten)
    Affiliate-System-Netzwerk = Affiliate-System-Betreiber (die Schnittstelle)

    Advertiser bieten in Affiliate-System-Netzwerken Werbebanner (Grafik oder Javascript) und Werbe-Textlinks an.
    Advertiser genehmigen in Affiliate-System-Netzwerken einzelnen Publishern diese Werbebanner und Werbe-Textlinks zu verwenden. Dabei dürfen die Werbebanner aber nicht als Kopie, sondern nur "embedded" per HTML-Code oder Javascript-Code verwendet werden. Das soll dem Advertiser und dem Affiliate-System-Betreiber die Kontrolle über die verwendeten Werbebanner ermöglichen.

    Werbebanner werden von Adblockern erkannt und geblockt und sind für Publisher unattraktiv.
    Werbe-Textlinks werden von Adblockern nicht geblockt.
    In beiden Fällen führen die verwendeten Links nicht direkt zum Webangebot des Advertisers, sondern über ein Affiliate-System-Netzwerk per Weiterleitung zum Webangebot des Advertisers. (In manchen Fällen mit Zwischenseite für digitale Fingerprints, in anderen Fällen ohne dass ein Internetnutzer was davon bemerkt).

    Seitdem es Adblocker gibt sind Werbe-Textlinks für Publisher attraktiver, da sie eine höhere Klickrate erreichen. Allerdings sind Werbe-Textlinks nicht sehr attraktiv in der Gestaltung, weil es nur Text ohne Grafik ist.

    Eine Grafik kann wie ein Text als Link gestaltet werden.
    Eine Screenshot-Grafik der Ziel-Webseite mit Werbe-Link ist also möglich.
    Screenshots der Ziel-Webseiten von Advertisern enthalten meistens urheberrechtlich geschütztes Bildmaterial (Produktfotos). Diese Produktfotos sind nicht, wie das Bildmaterial in den vom Advertiser bereitgestellten Werbebannern im Affiliate-System-Netzwerk, zur Verwendung außerhalb der Domain des Advertisers gedacht.

    Eine Frage ist, ob solch eine Verwendung eines Screenshots der Ziel-Webseite durch den §51 UrhG abgedeckt ist, da ein "besonderer Zweck", eben die "Verlinkung", gegeben ist.

    Es besteht also kein anderer Zweck, als mit dem Screenshot eine "Vorschau", im Sinne eines Zitats, als Verlinkung eben zu der Webseite, von der der Screenshot stammt, zu veröffentlichen.

    Eine weitere Frage ist, ob eine Unterscheidung gemacht werden kann.
    Im ersten Fall besteht eine Genehmigung zur Verlinkung der Webseite des Advertisers über ein Affiliate-System-Netzwerk.
    Im zweiten Fall besteht eine direkte Verlinkung per Screenshot ohne Affiliate-System-Netzwerk zu einer Webseite, also ohne Genehmigung der Verlinkung. (Beispiel: Screenshot von example.com mit Verlinkung "example.com").
     
  2. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 11.01.2018, 17:27

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.795
    Zustimmungen:
    1.628
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.034
    93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16795 Beiträge, 1174 Bewertungen)
    AW: Website-Screenshot als Affiliate-Link

    Man kann doch auch eine andere Grafik erstellen, und die als Link auf die Zielseite verwenden. Und hat dann den gleichen Effekt.
    Grundsätzlich würde ich verneinen, daß die beschriebene Konstruktion als "Zitat" durch §51 UrhG gedeckt ist.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Verwendung von Schriftarten auf der eigenen Website Computerrecht / EDV-Recht 30. November 2016
"Like"-Link in den Signaturen News, Kritik und Anregungen zum Juraforum.de 16. März 2011
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008
Auf Link reingefallen! Internetrecht 5. Oktober 2007
Wird Lolicon Hentai als Kinderpornographie klassifiziert, so daß §184b anwendbar ist? Strafrecht / Strafprozeßrecht 27. Oktober 2004

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum