Soko Chemnitz

Dieses Thema "ᐅ Soko Chemnitz - Recht, Politik und Gesellschaft" im Forum "Recht, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von BackInBlack, 6. Dezember 2018.

  1. BackInBlack

    BackInBlack V.I.P. 06.12.2018, 10:19

    Registriert seit:
    27. September 2017
    Beiträge:
    1.191
    Renommee:
    93
    100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)
    Soko Chemnitz

    Anmerkung: Hier geht es primär um Meinungen, nicht um Recht und schon gar nicht um konkrete Rechtsfragen.

    Nun ist es raus. Die Aktion "Soko Chemnitz" des Zentrums für persönliche Schönheit war eine Falle, ein sog. Honigtopf für Neonazis, die die Seite besuchten, dort die Suchfunktion benutzten, um zu schauen, ob sie selbst, Familienmitglieder oder Freunde dort zu finden sind. Und genau damit lieferten sie dem Projekt ihre Daten aus.

    Mehr Informationen dazu auf der Webseite: https://soko-chemnitz.de/

    Hier einer der vielen Artikel über die Aktion: http://www.fr.de/kultur/soko-chemnitz-wo-der-staat-versagt-muss-die-zivilgesellschaft-ran-a-1632626

    Kurz: Es wurden modernste Techniken, wie Gesichtserkennung und Künstliche Intelligenz, eingesetzt, um Tausende Verfassungsfeinde zu identifizieren. Zum Vergleich: Die Bundespolizei hat mit einer Gesichtserkennungsaktion lediglich acht Straftäter unter den G20-Demonstranten gefunden. Die Ergebnisse sind nicht öffentlich, stehen aber Ermittlungsbehörden und investigativen Journalisten zur Verfügung.

    Ich kann mich nicht so recht entscheiden, ob ich die Aktion widerlich finden soll oder genial. Die Umsetzung ist jedenfalls sehr elegant und in einem technischen Sinne definitiv "schön". Ferner ist sie stark medienwirksam und wird vermutlich weite Kreise ziehen.

    Wie bewertet ihr die Aktion? Geht das zu weit? Ist das noch Kunst?
     
    #1
  2. BackInBlack

    BackInBlack V.I.P. 09.12.2018, 22:08

    Registriert seit:
    27. September 2017
    Beiträge:
    1.191
    Renommee:
    93
    100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)
    AW: Soko Chemnitz

    Wow, doch so uninteressant?
     
    #2
  3. Beth82

    Beth82 V.I.P. 09.12.2018, 22:28

    Registriert seit:
    18. Oktober 2014
    Beiträge:
    11.142
    Renommee:
    1.378
    96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)
    AW: Soko Chemnitz

    Hallo,

    vielleicht liegt es weniger am Desinteresse, sondern an mangelnder Courage öffentlich seine Meinung preiszugeben.
    Woher weiß man, dass man nicht selbst ins Visier gerät, wenn man sich kritisch äußert? :eek::D
    Wenn überhaupt, dann ist es oftmal eine geringe Anzahl von UserInnen (häufig die selben), die offen und aufrichtig ihre Meinung kund tun.
    Eventuell liege ich auch falsch und es ist doch Desinteresse, weil sich niemand betroffen fühlt. :rolleyes:
    Oder Leute denken, dass es zu nichts führt, über etwas zu diskutieren, das sie ohnehin nicht ändern können.

    Habe mich noch nicht mit dem Thema beschäftigt, werde es jedoch in den folgenden Tagen nachholen. ;)
     
    #3
  4. BackInBlack

    BackInBlack V.I.P. 09.12.2018, 23:01

    Registriert seit:
    27. September 2017
    Beiträge:
    1.191
    Renommee:
    93
    100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)
    AW: Soko Chemnitz

    Mein Interesse ist auch erst geweckt worden, als ich von dem Honigtopf-Projekt erfahren habe, da die Durchführung vorbildlich war und es tatsächlich für mich durchaus ein "schönes" Werk geworden ist, obwohl mal es nicht direkt betrachten kann und obwohl ich mir nach wie vor nicht sicher bin, inwiefern sich Kunst, Politik und Technik vermischen sollten und wo da die Grenzen sind.

    Kein Cyberangriff der letzten Jahre war so schön, so elegant. Mir fällt jedenfalls ad hoc keiner ein. Das liegt daran, dass Sicherheitslücken meist von Kriminellen ausgenutzt werden und wenn wir das Internet als Meer voll mit Fischen (Opfern) betrachten, dann besteht wirklich kein Mangel an Fischen. Hier hat man sich aber nicht etwa eine Einrichtung, wie etwa ein Krankenhaus, ausgesucht, sondern lediglich braune Verfassungsfeinde. Man hat einen Köder ausgelegt, den die nicht ignorieren konnten. Viele Neonazis haben angebissen und ihre Daten dann in Form von Suchbegriffen und Metadaten freiwillig mitgeteilt, indem sie die Seite besucht haben und die Suchfunktion nutzten. Die Daten werden nicht veröffentlicht, sind bislang auch nicht geleakt und werden nur für redliche Zwecke zur Verfügung gestellt, z. B. Strafverfolgung.

    Immerhin aber haben die Künstler den Zorn der Staatsanwaltschaft auf sich gezogen und die Plakate in der "Zentrale" wurden von der Polizei bei einer Hausdurchsuchung entfernt. Aber damit mussten die ja rechnen, schließlich haben sie bewusst "Nazi-Methoden" genutzt, um Aufmerksamkeit zu generieren.

    Mich überrascht es, dass Juristen bzw an Jura interessierte Personen das nicht diskutieren und auf die ein oder andere Art und Weise kommentieren.
     
    #4
    Jetzt Rechtsfrage stellen
  5. zeiten

    zeiten V.I.P. 09.12.2018, 23:25

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    18.855
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.519
    94% positive Bewertungen (18855 Beiträge, 1701 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18855 Beiträge, 1701 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18855 Beiträge, 1701 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18855 Beiträge, 1701 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18855 Beiträge, 1701 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18855 Beiträge, 1701 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18855 Beiträge, 1701 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18855 Beiträge, 1701 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18855 Beiträge, 1701 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18855 Beiträge, 1701 Bewertungen)
    AW: Soko Chemnitz

    Und Elvis lebt.
     
    #5
  6. BackInBlack

    BackInBlack V.I.P. 09.12.2018, 23:43

    Registriert seit:
    27. September 2017
    Beiträge:
    1.191
    Renommee:
    93
    100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)
    AW: Soko Chemnitz

    Dass du oft nichts Sinnvolles beizutragen hast und gerne mal trollst, ist ja leider nichts Neues.
     
    #6
  7. zeiten

    zeiten V.I.P. 10.12.2018, 00:29

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    18.855
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.519
    94% positive Bewertungen (18855 Beiträge, 1701 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18855 Beiträge, 1701 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18855 Beiträge, 1701 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18855 Beiträge, 1701 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18855 Beiträge, 1701 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18855 Beiträge, 1701 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18855 Beiträge, 1701 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18855 Beiträge, 1701 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18855 Beiträge, 1701 Bewertungen)94% positive Bewertungen (18855 Beiträge, 1701 Bewertungen)
    AW: Soko Chemnitz

    Du wolltest wissen, was wir von dieser angeblichen Aktion halten. Ich übersetze es nochmal für diche: Ich halte das für einen Fake von ein paar asozialen Spinnern.

    Man muss nicht unbedingt alles glauben, was irgendjemand im Internet behauptet.
     
    #7
  8. bennelong

    bennelong V.I.P. 10.12.2018, 08:47

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    2.913
    Renommee:
    327
    92% positive Bewertungen (2913 Beiträge, 369 Bewertungen)92% positive Bewertungen (2913 Beiträge, 369 Bewertungen)92% positive Bewertungen (2913 Beiträge, 369 Bewertungen)92% positive Bewertungen (2913 Beiträge, 369 Bewertungen)92% positive Bewertungen (2913 Beiträge, 369 Bewertungen)92% positive Bewertungen (2913 Beiträge, 369 Bewertungen)92% positive Bewertungen (2913 Beiträge, 369 Bewertungen)92% positive Bewertungen (2913 Beiträge, 369 Bewertungen)92% positive Bewertungen (2913 Beiträge, 369 Bewertungen)92% positive Bewertungen (2913 Beiträge, 369 Bewertungen)
    AW: Soko Chemnitz

    Und man muss nicht nach jedem Diskussionsknochen schnappen, der einem von irgendjemandem hingeworfen wird.
     
    #8
  9. BackInBlack

    BackInBlack V.I.P. 10.12.2018, 08:47

    Registriert seit:
    27. September 2017
    Beiträge:
    1.191
    Renommee:
    93
    100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)
    AW: Soko Chemnitz

    Um so gelungener wäre die Kunstaktion.
     
    #9
  10. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 10.12.2018, 09:16

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    18.039
    Renommee:
    1.102
    93% positive Bewertungen (18039 Beiträge, 1242 Bewertungen)93% positive Bewertungen (18039 Beiträge, 1242 Bewertungen)93% positive Bewertungen (18039 Beiträge, 1242 Bewertungen)93% positive Bewertungen (18039 Beiträge, 1242 Bewertungen)93% positive Bewertungen (18039 Beiträge, 1242 Bewertungen)93% positive Bewertungen (18039 Beiträge, 1242 Bewertungen)93% positive Bewertungen (18039 Beiträge, 1242 Bewertungen)93% positive Bewertungen (18039 Beiträge, 1242 Bewertungen)93% positive Bewertungen (18039 Beiträge, 1242 Bewertungen)93% positive Bewertungen (18039 Beiträge, 1242 Bewertungen)
    AW: Soko Chemnitz

    "Schöne Nazi-Methoden"...

    Okay... :rolleyes:
     
    #10
  11. Beth82

    Beth82 V.I.P. 10.12.2018, 17:48

    Registriert seit:
    18. Oktober 2014
    Beiträge:
    11.142
    Renommee:
    1.378
    96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)
    AW: Soko Chemnitz

    Ziemlich gut auf den Punkt gebracht:

    [...]"Die Absicht war aber nicht, es genauso zu machen wie die Rechten, sondern denen einen Spiegel vorzuhalten. Das war eine satirische Aktion. Ich fürchte bloß, dass diese Satire nicht als solche erkannt wurde, sondern dass gesagt wurde: Die machen genau das Gleiche wie die Rechten – und beides ist zu verurteilen."[...]
    Quelle

    In der Tat, als Satire war es gut gemacht, nur bedauerlich, dass die Aktion nicht als solche verstanden wird. Genauso wenig wie das Ziel der Aktion.


    Eher Stasi-Methoden 2.0
    Und nicht nur den Zorn der StA, sondern die der Rechten, sowie Teile aus der Bevölkerung, die sich scheinheilig über Denunziation aufregen, als wäre Letzteres ein neues Phänomen in D.
    Oder man regt sich über die Prangerwirkung auf und darüber, dass der Datenschutz missachtet worden wäre.

    Aber dass tagtäglich etliche Daten vom Staat selbst, angeblich zur Prävention, *abgeschöpft* werden, scheinen die meisten Bürger gaaanz normal zu finden.


    Wenn es nur ein Fake gewesen wäre, dann müsste man ja die Presse als *Lügenpresse* bezeichnen, da diese Aktion ebenfalls von Zeitungen veröffentlicht wurde, die eigentlich noch als seriös gelten.

    Hatte die Satirepartei *PARTEI* nicht auch FB-Gruppen der AfD unterwandert?

    Irgendwie erinnern diese Aktionen ein Stück weit an Berichte zur Prävention. Einerseits soll die Bevölkerung dadurch vor Gefahren gewarnt werden, andererseits lernen dadurch dilettantische Täter, worauf sie achten sollten, um nicht erwischt zu werden.


    Eher unter IT-lern.
    Wieso sollten sich Juristen dafür interessieren, da es kein juristischer Coup war?:cool::whistle:
     
    #11
  12. Kirschbaumblüte

    Kirschbaumblüte Forum-Interessierte(r) 10.12.2018, 18:46

    Registriert seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    48
    Renommee:
    13
    Keine Wertung, Kirschbaumblüte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirschbaumblüte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirschbaumblüte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirschbaumblüte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirschbaumblüte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirschbaumblüte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirschbaumblüte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirschbaumblüte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirschbaumblüte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirschbaumblüte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Soko Chemnitz

    Ich habe mir die Seite und einige dort vorgestellte Porträts samt Beschreibung angeschaut. Vom Arbeitsrechner aus.

    Die Seite war sehr gut gemacht, auch die Porträts mit den Photos. Und witzig war sie auch, ich denke da an die "Preisgelder" für die Identifizierung von Unbekannten. Es gab sogar ein Impressum mit Namen und Anschrift. Dazu gehört schon Mut - und meinen Respekt dafür.

    ABER: Erstens waren durchweg alle Porträts, die ich sah, von Personen, die irgendwie mit dem rechten Flügel etwas zu tun haben und sich sowieso bereits politisch öffentlich bereits betätigten, also bereits "in die Öffentlichkeit getreten" waren.
    Es war nicht Schulhausmeister Meier dabei, der in einer Asylantenschule unauffällig seinen Job macht, nach Feierabend aber in rechten Foren zum "Asylanten-Verbrennen" aufruft. Es war nicht Sachbearbeiter Schulz vom Sozialamt dabei, der über Anträge von Hilfsbedürftigen (Asylanten) entscheidet und sich nach Feierabend in Foren scheinbar anonym hämisch darüber auslässt, wie er Antragsteller schickaniert.
    Es waren durchweg alles nur bereits mehr oder wenige "bekannte" Personen des rechten Rands.

    Also dann doch nur eine Aktion um ihrer selbst Willen?
    Kunst also?

    Mit dem Kunstbegriff tue ich mich persönlich schwer, fasse ich doch Kunst wesentlich enger. Man kann es vielleicht als Aktion bezeichnen, als Kunst würde ich es nicht nennen.

    Nun geht aber der Sachverhalt über die "Aktion" hinaus. Denn es befand sich auf der Seite auch ein vorbereitetes Formular, mit dem man eine Person dem Arbeitgeber melden konnte.
    Und hier wird meines Erachtens der Bereich der Kunst verlassen - so man die Aktion Kunst nennen möchte.

    Ich habe es 2015 durch Betriebsratsarbeit selbst einmal erlebt: Eine Pflegehelferin in einem Krankenhaus schrieb auf ihrem Facebook-Account unter ihrem Namen und der Angabe ihres Arbeitgebers (des Krankenhauses) EINEN einzigen volksverhetzenden, beleidigenden Kommentar gegen Flüchtlinge. Dies wurde am Folgetag dem Geschäftsführer des Krankenhauses gemeldet. Er sah sich gezwungen, die Pflegehelferin zum Schutz des Arbeitgebers fristlos zu entlassen.

    Und hier hört "Kunst" für mich auf.
    Die Pflegehelferin hat 1000 Euro netto gehabt für eine Vollzeitstelle, gehörte also sowieso nicht zu den sozial Privilegierten. Und da schreibt sie - vielleicht besoffen - einen unnötigen, blöden Kommentar und verliert auch noch das wenige, was sie hat.

    Toll gemacht.
    Kann man der Pflegehelferin an den Kopf knallen. Weil sie so blöd war, auf ihrem Profil den Arbeitgeber zu nennen.
    Toll gemacht aber auch von dem, der sie anschwärzte.

    Man muß sich nämlich die Frage stellen:
    Hat die Pflegehelferin, seitdem sie ihren Job verlor, seitdem irgendwas dazugelernt? Hat sich ihre innere Einstellung, die zweifelsohne ja vorhanden ist, dadurch geändert? Oder ist sie nicht sogar noch verstärkt worden?

    Und an diesem Punkt muß ich die Aktion kritisieren. Man kann nicht das Denken und Empfinden der Menschen verändern, indem man sie ihren Jobs beraubt, weil sie sich unangemessen äußern. Das DENKEN und ÖFFENTLICH ÄUSSERN dieser Personen ändert sich dadurch nicht, im Gegenteil. Nur das Handeln.

    Und eigentlich ist das eine gefährliche Entwicklung, wenn Bürger das Gefühl haben müssen, nicht mehr ihr Empfinden und Wollen ausdrücken zu können, ohne Gefahr zu laufen, Repressalien zu erleben.

    In diesem Punkt also halte ich die Aktion für weit übers Ziel hinausgeschossen.


    Auch mit der Honigtopf-Theorie kann ich mich nicht anfreunden.
    Ich halte das sogar für ausgemachten Blödsinn.

    Nun schrieb ich, vom Arbeitsrechner aus nachgeschaut zu haben. Vielleicht hat man da die ip-Adresse. Aber was sagt das aus?

    Nun wurde behauptet, man hätte die dort in die Suchmaske eingegebenen Namen überprüft. Die Rechten hätten sich somit selbst entlarvt.
    Ist das so?

    Ich halte die Schlußfolgerung für falsch - und einem "Künstler" übrigens auch gar nicht zustehend - wenn er behauptet, nur weil da ein Name in die Suchmaske eingegeben wurde, müsse dieser Name einer rechts orientierten Person zuzuordnen sein.

    Was ist denn zum Beispiel mit dem Linken, der seinen Namen dort eingab, um zu schauen, ob er falsch verdächtigt wird?

    Passiert nicht?

    angucken
    https://www.youtube.com/watch?v=u7igQNo2EaQ
     
    #12
  13. Kirschbaumblüte

    Kirschbaumblüte Forum-Interessierte(r) 10.12.2018, 18:56

    Registriert seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    48
    Renommee:
    13
    Keine Wertung, Kirschbaumblüte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirschbaumblüte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirschbaumblüte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirschbaumblüte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirschbaumblüte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirschbaumblüte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirschbaumblüte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirschbaumblüte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirschbaumblüte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirschbaumblüte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Soko Chemnitz

    "Das DENKEN und ÖFFENTLICH ÄUSSERN dieser Personen ändert sich dadurch nicht, im Gegenteil. Nur das Handeln."

    Es sollte natürlich heißen:

    Das DENKEN und EMPFINDEN dieser Personen ändert sich dadurch nicht, im Gegenteil. Nur das Handeln und öffentlich Äußern.
     
    #13
  14. Beth82

    Beth82 V.I.P. 10.12.2018, 20:18

    Registriert seit:
    18. Oktober 2014
    Beiträge:
    11.142
    Renommee:
    1.378
    96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)96% positive Bewertungen (11142 Beiträge, 1484 Bewertungen)
    AW: Soko Chemnitz

    Es handelt sich bei Honeypot, im Grunde, nicht um eine Theorie, sondern um eine vorteilhafte und bekannte Methode, um Spambots fernzuhalten.

    https://www.webmasterpro.de/coding/article/php-spamvermeidung.html

    Es wurde ja niemand gezwungen sich auf die Seite der Künstler zu begeben oder irgendetwas einzugeben.
    Stichwörter: Sensationslust, Neugierde und Impulskontrolle...

    Im Prinzip ist es nichts anderes als ein Lockmittel, das bspw. auch Marketingunternehmen nutzen, um Leute zum Konsumieren zu bringen, etc., etc....

    Unter den IT-lern schien das Thema ebenfalls nicht viel Resonanz hervorzurufen.

    Fraglich bleibt welche Methoden möglich sind oder notwendig wären, um Leuten zu verdeutlichen, dass auch aus einem Rottweilerwelpen ein gefährlicher Hund werden kann...
     
    #14
  15. BackInBlack

    BackInBlack V.I.P. 10.12.2018, 21:15

    Registriert seit:
    27. September 2017
    Beiträge:
    1.191
    Renommee:
    93
    100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1191 Beiträge, 83 Bewertungen)
    AW: Soko Chemnitz

    Ein Honeypot ist ein unsicherer Rechner als Köder, der dann z. B. das Verhalten tracken kann. So gesehen ist der Vergleich so eines technischen Honeypots mit der Kunstaktion etwas schief. Das hatte mehr von social engineering über die Medien. Plus die paar Daten und Metadaten, die man sichern konnte. Mich würden da Details zur Auswertung interessieren, habe aber nichts gefunden.

    Ich bin auch der Meinung, dass das teilweise die Grenzen des guten Geschmacks überschritten wurden. So auch das Formular mit der Meldung an den Arbeitgeber. Aber sind solche Meldungen tatsächlich erfolgt? Ich weiß nur von einem AG, der davon Wind bekommen hat. Afaik ist der Betreffende aber noch angestellt, bin da aber möglicherweise nicht auf dem neuesten Stand. Ich würde eigentlich erwarten, dass das Formular nichts tatsächlich an den AG übermittelt. Wobei ich schon finde, dass man da zwischen knallharten, tiefbraunen Neonazis und der AfD schon unterscheiden muss, auch wenn es da eine Schnittmenge gibt.

    Andererseits: Kunst muss provozieren und Grenzen überschreiten. Nur sollte vielleicht nicht direkt jemand darunter leiden. Aber wie schon gesagt, hier ging es nicht um ein vereinzeltes "Scheiss Flüchtlinge, sollen doch alle im Mittelmeer ersaufen" eines enttäuschten, abgehängten und bildungsfernen Bürgers, sondern um richtige Hardcore-Neonazis, die sich ohnehin in der Öffentlichkeit präsentierten.
     
    #15
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Rückforderung JC/ARGE nach 1 1/2 Jahren rechtens? Sozialrecht 30. Juli 2015
ALG2 - Umzug wegen Arbeit aber wie bezahlt man 2 Wohnungen? Sozialrecht 6. Februar 2014
Verjährung für Erstattung Bearbeitungsgebühr Kredit Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 12. November 2012
Opfer von Gewalt, Was kann die Polizei rechtlich tun? Recht, Politik und Gesellschaft 13. November 2011
Zettel im Briefkasten - Nötigung? (bitte um Hilfe, komm bei ner Diskussion nicht weiter) Strafrecht / Strafprozeßrecht 31. Oktober 2011

© 2003-2019 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum