Nebenkostenabrechnung +Jobcenter + Gebäudereinigung

Dieses Thema "ᐅ Nebenkostenabrechnung +Jobcenter + Gebäudereinigung - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von sery, 14. Juni 2018.

  1. sery

    sery Boardneuling 14.06.2018, 11:53

    Registriert seit:
    14. Juni 2018
    Beiträge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, sery hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sery hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sery hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sery hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sery hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sery hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sery hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sery hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sery hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sery hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Nebenkostenabrechnung +Jobcenter + Gebäudereinigung

    Hallo,
    mir ist eine komische Sache zu Ohren gekommen und ich möchte gerne Eure Meinung dazu.
    Die Sache soll sich so abgespielt haben :
    Mieter wohnt seit 10 Jahren in der Wohnung .
    Das Haus ( 3Parteien )wurde 2016 verkauft und aus Unwissenheit wurde ein neuer Vertrag erstellt zum 01.08.2016.
    Miete wird vom Jobcenter überwiesen.

    Dann wurde Saniert in die Wohnung kamen neue Fenster Balkon reparaiert und ein neues WC. Einiges am Haus wie Außenflur und Haustür usw wurde erneuert.
    Dazu kam dann auch gleich eine Mieterhöhung von 25,00 € Kaltmiete und eine hohe Neben-, Heizkostenaufschlag.
    Vorher war nur eine Pauschale Heiz-, und Nebenkostenpauschale da der Mieter alleine im Haus wohnte und sonst keine Ablesemöglichkeiten gab.

    Im November 2016 wurden das erste Mal die Geräte die für Heizung aktiviert und nun im Frühjahr 2018 abgelesen.

    Kann man nun schon eine Abrechnung verlangen oder muss derjenige bis zum Ende des Jahres wahrten?

    Nun vor ein paar Tagen , da wohl das Jobcenter nach den Nebenkosten gefragt hat , wurde der Vermieter angeschrieben diese zu erstellen von dem Mieter .
    Darauf sagte er nur mündlich die Abrechnung wäre fertig und liege dem Amt vor .
    Was wohl nicht so stimmte , darauf hin schrieb wohl der Mieter den Vermieter noch mal an und bekam ein Schreiben worin versichert wird das die Sachbearbeiter es beim JC wissen. Aber keine Abrechnung.

    Gleichzeitig wäre auch eine Kaltmieteerhöhung nach BGB§§ 558 über 20€ fällig zum 01.07.2018 und auf einmal würde man auch die Haus und Hofreinigung vernachlässigen und man beabsichtig eine Firma zu beauftragen auf den Kosten des Mieters.
    Eine Vorwahnung weder zur Mieterhöhung oder der Reinigungsmängel wäre nicht erfolgt.

    Müsste der Mieter der Vorderung nachkommen ?
     
    #1