Luftgewehr im Garten schießen, wann erlaubt?

Dieses Thema "ᐅ Luftgewehr im Garten schießen, wann erlaubt? - Waffenrecht" im Forum "Waffenrecht" wurde erstellt von josef.klupfer, 31. Dezember 2017.

  1. josef.klupfer

    josef.klupfer Neues Mitglied 31.12.2017, 09:09

    Registriert seit:
    31. Dezember 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, josef.klupfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, josef.klupfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, josef.klupfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, josef.klupfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, josef.klupfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, josef.klupfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, josef.klupfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, josef.klupfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, josef.klupfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, josef.klupfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Luftgewehr im Garten schießen, wann erlaubt?

    Hallo,

    wann ist es Erwachsenen waffenrechtlich erlaubt, im eigenen Garten mit einem Luftgewehr unter 7,5 Joule zu schießen?

    Im Waffenrecht fand ich folgenden Passus:

    (4) Einer Erlaubnis zum Schießen mit einer Schusswaffe bedarf nicht, wer auf einer Schießstätte (§ 27) schießt. Das Schießen außerhalb von Schießstätten ist darüber hinaus ohne Schießerlaubnis nur zulässig
    1.
    durch den Inhaber des Hausrechts oder mit dessen Zustimmung im befriedeten Besitztum
    a)
    mit Schusswaffen, deren Geschossen eine Bewegungsenergie von nicht mehr als 7,5 Joule (J) erteilt wird oder deren Bauart nach § 7 des Beschussgesetzes zugelassen ist, sofern die Geschosse das Besitztum nicht verlassen KÖNNEN


    Das letzte Wort hab ich groß hervorgehoben, weil ich da eben nicht weiß, was der Gesetzgeber darunter versteht.

    Im Internet liest man oft, dass der Schuss das Grundstück nie verlassen darf, egal in welche Richtung geschossen wird. Also auch nach oben, entgegengestzt zum Ziel. Wenn man dann Abpraller auch noch miteinbezieht, bleiben eh nur noch völlig verschließbare Räume/Garagen - am besten ohne Fenster - über. Ist das echt so gemeint?

    Wie sieht es am Jahrmarkt mit den Schießbuden aus, wo auch Kinder und Angetrunkene fleissig rumballern? Meist verwenden die ja das Diana 30, mit mehr als 0,5 Joule, was also auch ein "normales" Luftgewehr ist.

    Anders gefragt, wenn ich meinen Schießstand an meine Hausmauer stelle und somit bei Fehlschüssen bis ca. 30° in alle Richtungen nur mein Haus treffen würde, wäre es dann waffenrechtlich ausreichend?

    Übertrieben gesagt können die Geschosse ja immer das Grundstück verlassen, ich kann sie ja raustragen :)

    Ne im Ernst, ist das eine übertrieben vorsichtige Interpretation im Web, wie man es leider bei vielen Dingen liest und der Handlungsspielraum immer kleiner wird?

    Oder ist das echt so übertrieben gedacht? Deutschland und Waffenrecht ist ja doch etwas unfreier zu sehen.

    Danke für Eure Hilfe,

    liebe Grüße

    Josef.
     
  2. Pirate

    Pirate Star Mitglied 31.12.2017, 12:59

    Registriert seit:
    9. Juli 2014
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    186
    Punkte für Erfolge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    116
    93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)93% positive Bewertungen (867 Beiträge, 122 Bewertungen)
    AW: Luftgewehr im Garten schießen, wann erlaubt?

    Die Schießbude auf dem Jahrmarkt ist ein zugelassener Schießstand. Folglich ist das Schießen dort erlaubt.

    Wie Du erreichst, dass die Geschosse Dein Grundstück nicht verlassen bleibt Dir letztlich selbst überlassen. Entweder hast Du einen ziemlich großen Garten. Oder Du schiesst aus einem halb umschlossenen Raum (z.B. Garage), so dass die Geschosse entweder den Kugelfang (oder eine Wand hinter dem Ziel) treffen oder im Raum bleiben.
     
  3. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 31.12.2017, 13:09

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.292
    Zustimmungen:
    1.530
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.002
    93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)
    AW: Luftgewehr im Garten schießen, wann erlaubt?

    Der Gesetzgeber meint damit, daß nicht entscheidend ist, ob die Geschosse das Grundstück tatsächlich verlassen, sondern ob die Geschosse das Grundstück verlassen können.
    Prinzipiell ja. Nach oben ist unerheblich, denn was über dem Grundstück bleibt, verlässt es nicht. Es muss aber ausreichend sichergestellt sein, daß die Geschosse nicht versehentlich, bei einem Fehlschuss, das Grundstück verlassen können und beim Nachbarn oder auf der Straße landen. Geschlossene Räume sind dafür prädestiniert, aber eine ausreichend hohe Mauer sollte es m.E. auch tun. Oder ein ausreichend großes Grundstück.
    Was nicht geht: den Kugelfang mitten auf dem Rasen aufstellen, und wenn man daneben schießt, dann landet das Geschoss beim Nachbarn auf der Terrasse im Pflaumenkuchen...
     
  4. Benutzer1a

    Benutzer1a V.I.P. 02.01.2018, 23:48

    Registriert seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    258
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    200
    96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)
    AW: Luftgewehr im Garten schießen, wann erlaubt?

    Ist zwar OT...

    Aber was ich mich mal gefragt habe:

    Wer haftet eigentlich wenn auf einer offenen Schießanlage ein ungeübter Schütze viel zu hoch anhält oder vor schreck verreißt und über den Fangbereich hinaus schießt?

    Selbst wenn hinter der anlage nur Wald ist - könnte da doch ein Pilzesammelr oder sonst ein Naturfreund eine böse überraschung erleben....
     
  5. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 03.01.2018, 02:32

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.292
    Zustimmungen:
    1.530
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.002
    93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)
    AW: Luftgewehr im Garten schießen, wann erlaubt?

    Der Schütze, und wenn zusätzlich ein schuldhaftes Fehlverhalten bei der Schießstandaufsicht dazu kommt, diese ebenfalls. Zivilrechtlich außerdem der Betreiber des Schießstandes, Stichwort Gefährdungshaftung.
    Kaum, dem steht die Ballistik entgegen.

    Zwar kann ein Geschoss aus einer auf üblichen Schießplätzen verwendeten üblichen Waffe durchaus bis zu 2000 Meter weit fliegen. Nur: es beschreibt eine ballistische Kurve und fällt irgendwann, durch Luftwiderstand und Erdanziehung gebremst, endgültig zu Boden. Wenn das Geschoss so hoch abgefeuert wird, daß es eine offene Schießanlage verlassen kann, dann ist es eher eine Gefahr für höhere Häuser oder höhere Geländelagen.

    Aber dort wo es möglich wäre, daß ein Geschoss die offene Schießanlage nach oben verlassen kann, stehen keine höheren Häuser oder höhere Geländelagen in Schussrichtung, denn wenn die dort stehen würden, würde die offene Schießanlage dort nicht zugelassen...

    Es gibt offene Schießanlagen nur an Orten, wo in maximaler Schussweite ein Sicherheitsbereich vorhanden ist (Bundeswehr-Schießplätze z.B.), so daß das Geschoss selbst im schlimmsten Fall im Sicherheitsbereich wieder runtergeht und dort keinen Schaden anrichten kann.
    Da spielt obendrein auch der Lärmschutz eine Rolle, denn die Abstände sind auch aus diesem Grund nötig.

    Und wenn auf Schießständen und Schießplätzen eine Gefahr besteht, daß versehentlich eine Person statt der Scheibe getroffen wird, dann eher im Nahbereich, beim unsachgemäßen Hantieren mit der Waffe.

    (Was Leute manchmal hinkriegen, und wofür es dann Haftpflichtversicherungen von Schützen wie von Schießsport-Vereinen gibt: in die Rückhol-Mechanik der Schießbahn zu schießen, mit der die Scheiben zum Schützen geholt werden. Das gibt dann Gemecker vom Eigentümer des Schießstandes...)
     
  6. Benutzer1a

    Benutzer1a V.I.P. 03.01.2018, 11:00

    Registriert seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    258
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    200
    96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)
    AW: Luftgewehr im Garten schießen, wann erlaubt?

    HIHi... sowas ähnliches ist mir mal passiert... auf einer fremden Schießanlage war so ein Effektgerät verbuddelt, dass mit Pyrotechnik ein MG simulieren sollte... hat mir aber keiner gesagt, dass das kein legitimes Ziel ist :(

    Da hat sich die Verwaltung da auch mächtig aufgeregt, als ich das "erfolgreich" zum Schweigen gebracht habe.

    Bezahlen musste ich aber nichts, weil es dann sinngemäß hieß:

    Wenn's einem keiner ausdrücklich sagt, ist es eigentlich genau die zu vermutende Aufgabe in's Mündungsfeuer zu halten und auch fremde MG auszuschalten die man nicht sieht :sneaky:...

    Ich denke mal ich hab da für einen Zusatz in der Belehrung gesorgt :cool:
     
    Librarian gefällt das.
  7. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 03.01.2018, 13:59

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.292
    Zustimmungen:
    1.530
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.002
    93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)
    AW: Luftgewehr im Garten schießen, wann erlaubt?

    Hoffentlich nicht auf einer zivilen Schießanlage in Deutschland, da wäre sowas nicht zulässig.
    Bundeswehr-Schießanlage?
     
    sanderson gefällt das.
  8. Benutzer1a

    Benutzer1a V.I.P. 03.01.2018, 14:59

    Registriert seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    258
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    200
    96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1862 Beiträge, 208 Bewertungen)
    AW: Luftgewehr im Garten schießen, wann erlaubt?

    Klar Bundeswehr... ich glaub das war da an der Ostsee Putlos (?!) ...

    Ich fand das damals irgendwie logisch: Was soll der MG-Schütze denn machen ausser auf MG's zu schießen:ROFLMAO:
     
  9. kaiquack

    kaiquack Neues Mitglied 17.05.2018, 08:38

    Registriert seit:
    17. Mai 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, kaiquack hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaiquack hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaiquack hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaiquack hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaiquack hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaiquack hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaiquack hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaiquack hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaiquack hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kaiquack hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Luftgewehr im Garten schießen, wann erlaubt?

    Schießanlagen müssen so abgesichert sein, daß Kugeln den Stand nicht verlassen können. Dafür sind seitlich Wände hochgezogen(versch. Materialien) und nach vorne werden Blenden eingezogen, damit keine Kugel nach oben den Stand verlassen kann.
     
  10. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 17.05.2018, 12:55

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.292
    Zustimmungen:
    1.530
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.002
    93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)
    AW: Luftgewehr im Garten schießen, wann erlaubt?

    Mit ein bißchen Gehirnschmalz und Sachkunde kann man sich auch im eigenen Garten durchaus einen Luftgewehr-Schießstand einrichten, der alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt und sicherstellt, daß das ungetrübte Verhältnis zu den Nachbarn erhalten bleibt.
    Angesichts der vergleichsweise geringen Geschossenergie lässt sich das technisch mit bescheidenem Aufwand handhaben.

    Ist zwar erst Donnerstag, heute, aber weil Pfingsten kommt:
    https://www.youtube.com/watch?v=4wEycuGSQig
    Eine Auswahl der schönsten Patzer beim IPSC-Schießen. Alle glücklicherweise ohne Personenschaden. Auch wenn's bei einem knapp war...:cool:
     
  11. freaggle4711

    freaggle4711 Aktives Mitglied 17.05.2018, 14:11

    Registriert seit:
    6. Juli 2016
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Delmenhorst
    Renommee:
    17
    73% positive Bewertungen (211 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (211 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (211 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (211 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (211 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (211 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (211 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (211 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (211 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (211 Beiträge, 15 Bewertungen)
    AW: Luftgewehr im Garten schießen, wann erlaubt?

    Bei dieser Konstellation verstehe ich
    , dass der selbst gebaute Kugelfang auf dem freien Grundstück nicht reichen wird. Vielleicht verstehe ich es auch einfach nur falsch.
    Gesetzt den Fall, das geladene Luftgewehr in der Hand, kann sich, aus zig Situationen, das Projektil in jegliche andere Richtung bewegen.
    Ob nun "Schatz, meine Eltern sind da", oder der Postbote ruft, das Kind lautstark eine schlechte Klassenarbeit verkündet, etc. pp, ist sekundär. Das Projektil eines Luftgewehr wird sicherlich nicht an der Grundstückgrenze senkrecht abwenden, sondern bis zu 200 Meter und weiter flattern.
    Oder ist das so nicht gemeint?
     
  12. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 18.05.2018, 12:16

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.292
    Zustimmungen:
    1.530
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.002
    93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16292 Beiträge, 1142 Bewertungen)
    AW: Luftgewehr im Garten schießen, wann erlaubt?

    Das kommt auf den Kugelfang und die gesamte Bauweise und die Örtlichkeiten an. "Kugelfang" ist ein unscharfer Begriff. Kugelfang ist mehr als nur die kleinen Blechtrichter für Luftgewehr-Geschosse.
    Ja. Und genau deshalb sind Schießstände ja auch so konstruiert, daß es auch in diesem - möglichst zu vermeidenden - Fall nicht zu Katastrophen kommt.
    Ich kann mich auf einem behördlich abgenommenen Großkaliber-Schießstand mit der geladenen Waffe in der Hand umdrehen und - absichtlich oder versehentlich - die Standaufsicht oder den Mitschützen Krawuttke erschießen.

    Das kann die narrensicherste Standkonstruktion und Standkonzeption nicht verhindern. Nicht zuletzt deshalb gilt ja auch die Regel, daß eine geladene Waffe immer und ohne Ausnahme ausschließlich mit der Mündung in Richtung Kugelfang gehalten oder abgelegt werden darf. ("Kugelfang" ist dabei dann z.B. eine Kiesaufschüttung hinter den Scheiben und vor einem Erdwall.)
    (Um mal eine Vorstellung zu geben: Standortschießanlage Boostedt
    Die "Wände" zwischen Schützenstand und Scheiben (im Bild nicht sichtbar), unter denen hindurch geschossen wird, dienen genau dazu: zu verhindern, daß jemand im 60°-Winkel in die Luft schießt und das Geschoss im Nachbardorf wieder runterkommt.
    Eine andere mögliche Konstruktion sieht so aus:
    DEVA Berlin-Wannsee

    Schießstände sind so konstruiert, daß ein Geschoss weder nach oben noch zu den Seiten den Schießstand verlassen kann. Diese Anforderungen wird man auch an den privaten Luftgewehr-Stand auf dem eigenen Grundstück stellen - wenn sich mal eine Ordnungsbehörde oder ein Gericht damit befasst. Weil z.B. ein Unfall passiert ist, oder weil z.B. ein Geschoss beim Nachbarn in der Marzipantorte gelandet ist.

    Und dann wird die zuständige Behörde ggf. sagen: "Hier schießen Sie??? Das ist grob unzulässig, weil..."

    Und ganz am Rande angemerkt: "Ob nun "Schatz, meine Eltern sind da", oder der Postbote ruft, das Kind lautstark eine schlechte Klassenarbeit verkündet, etc. pp, ist sekundär."

    Wer sich mit einer Waffe in der Hand, zumal einer geladenen Waffe, von "Schatz, meine Eltern sind da" oder dem Postboten oder dem Nachwuchs, der eine schlechte Klassenarbeit verkündet, ablenken lässt, anstatt zunächst die Waffe zu entladen und abzulegen und dann irgendwas anderes zu machen...

    ... der sollte seine Waffe, egal ob Luftpistole, Schreckschuss-Gas-Waffe oder sonst eine Schusswaffe, so schnell als möglich beim nächsten Büchsenmacher zum Kommissionsverkauf abgeben.

    Apropos Kinder: wenn man Kinder im Haushalt hat, muss man sowieso sicherstellen, daß die nicht in die Schussbahn laufen können. Denn wenn man hochkonzentriert zielt, merkt man nicht unbedingt, daß die Blagen von links oder rechts angetobt kommen... Und auch Schwiegermutter muss man unmißverständlich klar machen: "Dieses rot-weiße Band bedeutet, daß Du da NICHT, niemals, auf keinen Fall, durchlaufen darfst."
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2018 um 12:34 Uhr
     
    sanderson gefällt das.
  13. freaggle4711

    freaggle4711 Aktives Mitglied 18.05.2018, 13:30

    Registriert seit:
    6. Juli 2016
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Delmenhorst
    Renommee:
    17
    73% positive Bewertungen (211 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (211 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (211 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (211 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (211 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (211 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (211 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (211 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (211 Beiträge, 15 Bewertungen)73% positive Bewertungen (211 Beiträge, 15 Bewertungen)
    AW: Luftgewehr im Garten schießen, wann erlaubt?

    Ich hatte eigentlich "nur Bedenken" über den Absatz
    da das Gesetz besagt
    und das wäre durch die zitierte Einrichtung eventuell nicht vollständig gegeben. Es ging wirklich nur ums Verständnis. Nachvollziehbar dass es der Bebauung geschuldet ist.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Schießen aus der Bewegung heraus Waffenrecht 14. August 2017
Gartenmöbel wegräumen Mietrecht 17. Juni 2017
Baumaßnahmen kontra Garten Mietrecht 7. August 2016
Nebenkosten Wasserverbrauch Garten sprengen Mietrecht 19. Juli 2015
Wäsche im Garten an Pfingsten Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 27. Mai 2012

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum