DNA Probenentnahme direkt vor Gericht?

Dieses Thema "ᐅ DNA Probenentnahme direkt vor Gericht? | Seite 2 - Familienrecht" im Forum "Familienrecht" wurde erstellt von ivone1, 12. Juni 2018.

  1. mayerei

    mayerei V.I.P. 14.06.2018, 02:53

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    8.279
    Zustimmungen:
    695
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    366
    90% positive Bewertungen (8279 Beiträge, 432 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8279 Beiträge, 432 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8279 Beiträge, 432 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8279 Beiträge, 432 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8279 Beiträge, 432 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8279 Beiträge, 432 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8279 Beiträge, 432 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8279 Beiträge, 432 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8279 Beiträge, 432 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8279 Beiträge, 432 Bewertungen)
    AW: DNA Probenentnahme direkt vor Gericht?

    Die DNA-Tests sind nicht umsonst. Der festgestellte Vater wird alle (ich zähle drei) gemachten Tests bezahlen dürfen.
     
  2. Librarian

    Librarian Star Mitglied 14.06.2018, 03:03

    Registriert seit:
    21. Juni 2012
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    149
    Punkte für Erfolge:
    43
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Schwerbehindertenvertrauensperson, Betriebsrat
    Ort:
    Bonn
    Renommee:
    129
    96% positive Bewertungen (762 Beiträge, 119 Bewertungen)96% positive Bewertungen (762 Beiträge, 119 Bewertungen)96% positive Bewertungen (762 Beiträge, 119 Bewertungen)96% positive Bewertungen (762 Beiträge, 119 Bewertungen)96% positive Bewertungen (762 Beiträge, 119 Bewertungen)96% positive Bewertungen (762 Beiträge, 119 Bewertungen)96% positive Bewertungen (762 Beiträge, 119 Bewertungen)96% positive Bewertungen (762 Beiträge, 119 Bewertungen)96% positive Bewertungen (762 Beiträge, 119 Bewertungen)96% positive Bewertungen (762 Beiträge, 119 Bewertungen)
    AW: DNA Probenentnahme direkt vor Gericht?

    Ist in so einem Fall vielleicht auch besser so.
     
    Azalee gefällt das.
  3. Clown

    Clown V.I.P. 14.06.2018, 07:37

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    16.461
    Zustimmungen:
    1.847
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    2.446
    94% positive Bewertungen (16461 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16461 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16461 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16461 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16461 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16461 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16461 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16461 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16461 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16461 Beiträge, 2696 Bewertungen)
    AW: DNA Probenentnahme direkt vor Gericht?

    Nein. Warum sollte es die auch geben? Es muss schließlich festgestellt werden, ob die Vaterschaft besteht, das ist sicher auch im Sinne des Putativvaters.
     
  4. ivone1

    ivone1 Junior Mitglied 14.06.2018, 15:56

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, ivone1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ivone1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ivone1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ivone1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ivone1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ivone1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ivone1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ivone1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ivone1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ivone1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: DNA Probenentnahme direkt vor Gericht?

    Natürlich sind in der Konstellation keine weiteren Zwischenmenschlichen Anhänglichkeiten zu vertiefen! Manche wollen Kinder und manche eben nicht!

    @ die anderen Proben müssen vom mutmaßlichen Vater nicht bezahlt werden.


    Die Frage war nun, ob man die Probenentnahme bei Gericht umgehen kann und seinen Hausarzt vorziehen kann?
     
  5. bennelong

    bennelong V.I.P. 14.06.2018, 19:00

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    2.545
    Zustimmungen:
    534
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    275
    90% positive Bewertungen (2545 Beiträge, 317 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2545 Beiträge, 317 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2545 Beiträge, 317 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2545 Beiträge, 317 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2545 Beiträge, 317 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2545 Beiträge, 317 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2545 Beiträge, 317 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2545 Beiträge, 317 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2545 Beiträge, 317 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2545 Beiträge, 317 Bewertungen)
    AW: DNA Probenentnahme direkt vor Gericht?

    Das ist nicht wahrscheinlich. Wie bereits w.o. bemerkt, kommt eine gerichtliche Anordnung nicht aus Jux und Dollerei. Andernfalls würde dieser Eiertanz ja ad calendas graecas fortdauern.
     
  6. Clown

    Clown V.I.P. 14.06.2018, 20:32

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    16.461
    Zustimmungen:
    1.847
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    2.446
    94% positive Bewertungen (16461 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16461 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16461 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16461 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16461 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16461 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16461 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16461 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16461 Beiträge, 2696 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16461 Beiträge, 2696 Bewertungen)
    AW: DNA Probenentnahme direkt vor Gericht?

    Das ist auch legitim. Nicht legitim ist es, Kinder zu haben und nicht dafür geradestehen zu wollen.


    Nein, und ich kann auch keinen anerkennenswerten Grund für einen solchen Wunsch erkennen.
     
  7. Azalee

    Azalee V.I.P. 14.06.2018, 23:02

    Registriert seit:
    28. Juni 2012
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    362
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    165
    93% positive Bewertungen (1399 Beiträge, 167 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1399 Beiträge, 167 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1399 Beiträge, 167 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1399 Beiträge, 167 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1399 Beiträge, 167 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1399 Beiträge, 167 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1399 Beiträge, 167 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1399 Beiträge, 167 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1399 Beiträge, 167 Bewertungen)93% positive Bewertungen (1399 Beiträge, 167 Bewertungen)
    AW: DNA Probenentnahme direkt vor Gericht?

    1. Die Kinder sind aber da, und lösen sich auch nicht durch denkwürdige DNA Gutachten wieder in Luft auf. Im übrigen geht es auch nur noch darum, dass der Erzeuger für die Kinder zahlt. Den Papa wird er nie mehr geben müssen. Würde mich doch sehr wundern, sollte das jemand einfordern.
    2. Wenn der Vater begründen kann, warum nun der HA und nicht der Gerichtsarzt das Wattestäbchen drehen darf.....
    Im übrigen sollte sich der HA bewusst sein, dass er viel riskiert, sollte er involviert sein oder grob fahrlässig Tricksereien zulassen.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Gericht begeht Fehler - wer zahlt? Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 18. September 2017
Rechtsanwaltskosten vor Gericht überschreiten Kostenvoranschlag wesentlich Kostenrecht 26. Mai 2016
Prozessbetrug durch Anwalt ? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 13. Januar 2014
Falschaussage eines Polizisten vor Gericht? Strafrecht / Strafprozeßrecht 10. Januar 2013
Freie Rede vor Gericht? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 8. Juni 2012

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum