ausländischer Student wegen Krankheit nicht studiert. in D bleiben und ein neues Studium anfangen

Dieses Thema "ᐅ ausländischer Student wegen Krankheit nicht studiert. in D bleiben und ein neues Studium anfangen - Asyl- und Ausländerrecht" im Forum "Asyl- und Ausländerrecht" wurde erstellt von vladimir2706, 11. Januar 2018.

  1. vladimir2706

    vladimir2706 Neues Mitglied 11.01.2018, 13:33

    Registriert seit:
    1. Dezember 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, vladimir2706 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vladimir2706 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vladimir2706 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vladimir2706 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vladimir2706 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vladimir2706 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vladimir2706 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vladimir2706 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vladimir2706 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vladimir2706 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    ausländischer Student wegen Krankheit nicht studiert. in D bleiben und ein neues Studium anfangen

    Folgender fiktiver Fall:

    2013 ist ein Ausländer in Deutschland aus Russland eingereist. Die ersten zwei Jahre hat er einen Deutschkurs gemacht.

    Seit Oktober 2015 ist derjenige Student an einer Uni (Bachelor).

    Damals (2015) war sein Deutsch noch ziemlich schlecht (es fiel ihm schwer trotz einem zweijärigen Kurs), deswegen konnte er nicht richtig studieren, hatte Angst, hat dann weiter Deutsch gelernt.

    er fühlte sich deprimiert (alleine in einem anderen Land usw), hatte eine Apathie, aber ist nicht zum Arzt gegangen. Dachte es ist normal oder so, seine damalige Freundin hatte gemeint, er kann vielleicht eine psychische Krankheit haben. nach ungefähr 1,5 Jahren hat er verstanden, dass dieses Studium wenig Sinn macht, weil er mit diesem Abschluss (Philologie) keine Zukunft hat.
    Das Geld war nicht genug, deswegen hat ich im April 2017 einen Minijob gefunden, arbeitet immer noch da ab und zu.

    Also er ist seit mehr als zwei Jahren Student, aber hat nichts gemacht, keine einzige Prüfung. Er zahlt nur den Semesterbeitrag.

    Sein Aufenthaltstitel läuft im Januar 2019 ab. Er will spätestens im Oktober 2018 auf jeden Fall ein neues Studium anfangen. Vielleicht ein Masterstudium (er hat einen Bachelorabschluss in seiner Heimat).

    Aber erstmal endlich zum Arzt gehen und eine Therapie anfangen. Er weiß gar nicht, ob er eine schwere psychische Erkrankung hat oder eine leichte Depression. Viele psychisch kranke Menschen verstehen ja nicht, dass sie krank sind.


    Was soll er tun? wie wechselt er seine Uni und den Studiengang und wie bekommt er eine Verlängerung bei der ABH? Sie würden bestimmt fragen wieso er erst nach 6 Semestern die Uni wechseln will und was hat er die ganzen 3 Jahre gemacht...


    Dass er vermurlich krank ist kann er ja noch nicht beweisen.


    Vielen Dank im Voraus!
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Januar 2018
     
  2. quiddje

    quiddje V.I.P. 09.02.2018, 14:44

    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Hamburg
    Renommee:
    190
    98% positive Bewertungen (1457 Beiträge, 176 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1457 Beiträge, 176 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1457 Beiträge, 176 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1457 Beiträge, 176 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1457 Beiträge, 176 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1457 Beiträge, 176 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1457 Beiträge, 176 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1457 Beiträge, 176 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1457 Beiträge, 176 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1457 Beiträge, 176 Bewertungen)
    AW: ausländischer Student wegen Krankheit nicht studiert. in D bleiben und ein neues Studium anfangen

    Na ja, er hat eine Aufenthaltserlaubnis fürs Studium und nicht für die Durchführung einer Therapie.

    Einen neuen Studiengang zu beginnen und gleichzeitig zu krank dafür zu sein, hat doch auch wirklich keinen Sinn.

    Auch wenn er die Krankheit "beweisen" könnte, kann er damit jedenfalls nicht seinen Aufenthaltszweck erfüllen und sollte somit ausreisen. Das wird auch die Aufforderung sein.
    Der Wechsel des Studienganges nach drei Jahren ist jedenfalls nicht vom Aufenthaltstitel gedeckt und einen neuen kann er mangels Studierfähigkeit ja auch nicht bekommen.
     
    mayerei gefällt das.
  3. Pollypoket

    Pollypoket Forum-Interessierte(r) 10.04.2018, 15:52

    Registriert seit:
    12. Februar 2016
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Renommee:
    9
    Keine Wertung, Pollypoket hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Pollypoket hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Pollypoket hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Pollypoket hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Pollypoket hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Pollypoket hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Pollypoket hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Pollypoket hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Pollypoket hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Pollypoket hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: ausländischer Student wegen Krankheit nicht studiert. in D bleiben und ein neues Studium anfangen

    Ausländerbehörde ist sehr anstrengend mit einer Aufenthaltserlaubnis, wenn du deine Erlaubnis verlängern möchtest, am besten durch Uni.. also nicht jeder Uni hat Beratung für Ausländische Studenten, aber kannst du dort fragen.. Bist du aber noch bei deiner Uni angemeldet oder?
     
  4. cds

    cds Star Mitglied 11.04.2018, 08:45

    Registriert seit:
    26. Juni 2017
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    149
    Punkte für Erfolge:
    43
    Renommee:
    50
    98% positive Bewertungen (918 Beiträge, 42 Bewertungen)98% positive Bewertungen (918 Beiträge, 42 Bewertungen)98% positive Bewertungen (918 Beiträge, 42 Bewertungen)98% positive Bewertungen (918 Beiträge, 42 Bewertungen)98% positive Bewertungen (918 Beiträge, 42 Bewertungen)98% positive Bewertungen (918 Beiträge, 42 Bewertungen)98% positive Bewertungen (918 Beiträge, 42 Bewertungen)98% positive Bewertungen (918 Beiträge, 42 Bewertungen)98% positive Bewertungen (918 Beiträge, 42 Bewertungen)98% positive Bewertungen (918 Beiträge, 42 Bewertungen)
    AW: ausländischer Student wegen Krankheit nicht studiert. in D bleiben und ein neues Studium anfangen

    Was soll die Uni denn da "verlängern"?
    Soll sie bestätigen "vladimir studiert hier zwar nicht und kann dies auch kurzfristig nicht, aber wird fänden es knorke wenn er bleibt"?
     
  5. BackInBlack

    BackInBlack Senior Mitglied 11.04.2018, 18:44

    Registriert seit:
    27. September 2017
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    20
    100% positive Bewertungen (267 Beiträge, 10 Bewertungen)100% positive Bewertungen (267 Beiträge, 10 Bewertungen)100% positive Bewertungen (267 Beiträge, 10 Bewertungen)100% positive Bewertungen (267 Beiträge, 10 Bewertungen)100% positive Bewertungen (267 Beiträge, 10 Bewertungen)100% positive Bewertungen (267 Beiträge, 10 Bewertungen)100% positive Bewertungen (267 Beiträge, 10 Bewertungen)100% positive Bewertungen (267 Beiträge, 10 Bewertungen)100% positive Bewertungen (267 Beiträge, 10 Bewertungen)100% positive Bewertungen (267 Beiträge, 10 Bewertungen)
    AW: ausländischer Student wegen Krankheit nicht studiert. in D bleiben und ein neues Studium anfangen

    Vermutlich wird A des Landes verwiesen, sobald die ABH heraus kriegt, dass A gar nicht studiert. Wenn er Geld (z. B. BaföG) erhalten hat, wird er es vermutlich zurückzahlen müssen. Mich wundert, das die nicht sowieso regelmäßige Studiennachweise verlangen.
     
  6. HeFi

    HeFi Junior Mitglied 15.04.2018, 21:19

    Registriert seit:
    9. Februar 2010
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    Beruf:
    Facharzt, Chefarzt i.R.
    Renommee:
    25
    Keine Wertung, HeFi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, HeFi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, HeFi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, HeFi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, HeFi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, HeFi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, HeFi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, HeFi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, HeFi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, HeFi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: ausländischer Student wegen Krankheit nicht studiert. in D bleiben und ein neues Studium anfangen

    Spätestens beim Verlängerungsantrag werden bisherige Studienleistungen nachgewiesen werden müssen.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
neues cannabisgesetz Betäubungsmittelrecht 28. April 2017
Einhandmesser, gibt's was Neues? Waffenrecht 11. August 2010
Neues Juraforum.de! News, Kritik und Anregungen zum Juraforum.de 1. Mai 2010
Arbeiten trotz AU Arbeitsrecht 9. Oktober 2009
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum