Artikel nicht erhalten

Dieses Thema "ᐅ Artikel nicht erhalten - Kaufrecht / Leasingrecht" im Forum "Kaufrecht / Leasingrecht" wurde erstellt von chancen, 6. Dezember 2018.

  1. chancen

    chancen Senior Mitglied 06.12.2018, 21:33

    Registriert seit:
    11. Juli 2006
    Beiträge:
    364
    Renommee:
    44
    96% positive Bewertungen (364 Beiträge, 26 Bewertungen)96% positive Bewertungen (364 Beiträge, 26 Bewertungen)96% positive Bewertungen (364 Beiträge, 26 Bewertungen)96% positive Bewertungen (364 Beiträge, 26 Bewertungen)96% positive Bewertungen (364 Beiträge, 26 Bewertungen)96% positive Bewertungen (364 Beiträge, 26 Bewertungen)96% positive Bewertungen (364 Beiträge, 26 Bewertungen)96% positive Bewertungen (364 Beiträge, 26 Bewertungen)96% positive Bewertungen (364 Beiträge, 26 Bewertungen)96% positive Bewertungen (364 Beiträge, 26 Bewertungen)
    Artikel nicht erhalten

    Wenn ich mich recht errinnere, geht die Gefahr des Untergangs bei einem von einem Verbraucher gekauften Artikel erst dann auf Käufer über, wenn der Artikel bei ihm angekommen ist. Welcher § regelt das noch mal?
     
    #1
  2. Marie Larsen

    Marie Larsen V.I.P. 06.12.2018, 21:39

    Registriert seit:
    18. Januar 2016
    Beiträge:
    3.035
    Renommee:
    776
    91% positive Bewertungen (3035 Beiträge, 924 Bewertungen)91% positive Bewertungen (3035 Beiträge, 924 Bewertungen)91% positive Bewertungen (3035 Beiträge, 924 Bewertungen)91% positive Bewertungen (3035 Beiträge, 924 Bewertungen)91% positive Bewertungen (3035 Beiträge, 924 Bewertungen)91% positive Bewertungen (3035 Beiträge, 924 Bewertungen)91% positive Bewertungen (3035 Beiträge, 924 Bewertungen)91% positive Bewertungen (3035 Beiträge, 924 Bewertungen)91% positive Bewertungen (3035 Beiträge, 924 Bewertungen)91% positive Bewertungen (3035 Beiträge, 924 Bewertungen)
    AW: Artikel nicht erhalten

    § 447 Abs. 1 BGB?
     
    #2
  3. chancen

    chancen Senior Mitglied 06.12.2018, 21:42

    Registriert seit:
    11. Juli 2006
    Beiträge:
    364
    Renommee:
    44
    96% positive Bewertungen (364 Beiträge, 26 Bewertungen)96% positive Bewertungen (364 Beiträge, 26 Bewertungen)96% positive Bewertungen (364 Beiträge, 26 Bewertungen)96% positive Bewertungen (364 Beiträge, 26 Bewertungen)96% positive Bewertungen (364 Beiträge, 26 Bewertungen)96% positive Bewertungen (364 Beiträge, 26 Bewertungen)96% positive Bewertungen (364 Beiträge, 26 Bewertungen)96% positive Bewertungen (364 Beiträge, 26 Bewertungen)96% positive Bewertungen (364 Beiträge, 26 Bewertungen)96% positive Bewertungen (364 Beiträge, 26 Bewertungen)
    AW: Artikel nicht erhalten

    Ich mein § 475 Abs. 2 BGB. Gibt's da noch was? Wann ist denn der Gefahrenübergang, und wann läuft die Gewährleistungsfrist an?
     
    #3
  4. once

    once V.I.P. 10.12.2018, 00:57

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    4.960
    Renommee:
    557
    97% positive Bewertungen (4960 Beiträge, 562 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4960 Beiträge, 562 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4960 Beiträge, 562 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4960 Beiträge, 562 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4960 Beiträge, 562 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4960 Beiträge, 562 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4960 Beiträge, 562 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4960 Beiträge, 562 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4960 Beiträge, 562 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4960 Beiträge, 562 Bewertungen)
    AW: Artikel nicht erhalten

    § 446 BGB

    Im Zeitpunkt der Übergabe an den Verbraucher:

    "Mit der Übergabe der verkauften Sache geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung auf den Käufer über."

    Gemeint ist: wann sind die Rechte bei Lieferung einer nicht mängelfreien Sache verjährt?

    § 438 Absatz 2 BGB
    "Die Verjährung beginnt bei Grundstücken mit der Übergabe, im Übrigen mit der Ablieferung der Sache."

    Die Ansprüche verjähren ... in zwei Jahren.

    Beispiel:

    Übergabe der Sache an den Verbraucher am 10.12.2018, 8:10.

    Wenn die Sache um 8:00 zufällig beschädigt wurde: ---> Verkäufer haftet.
    Wenn die Sache um 8:15 zufällig zerstört wird: ----> Käufer trägt die Gefahr.

    Am Ende des 10.12.2020 um 23:59:59 sind die Mängelrechte verjährt.

    11
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2018
     
    #4
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Informationen von einem Zivilsenat erhalten Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 10. Juli 2016
Drittschuldnererklärung verspätet erhalten Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 21. März 2013
Ware zu früh erhalten - Haftung ? Bürgerliches Recht allgemein 29. Oktober 2012
20€ zahlen, Ipod erhalten Internetrecht 3. Juni 2009
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008

© 2003-2019 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum